Berater im Organisationstheater


Als Angehöriger einer Elite hat der Berater Probleme zu lösen. Als Teil des Ensembles im Organisationstheater ist er selbst problematisch- ein Spieler, der allzu oft einen Part übernehmen muss, für den andere verantwortlich sein sollten.

(Rebekka Reinhard in „Hohe Luft 1/2020)

Foto: wikimedia commons / a graffiti art at Çarshia


Erklärungsprinzip


Ein Erklärungsprinzip benennt ein Phänomen, ohne dabei zu dessen Verständnis beizutragen. Wir gehen aber meistens so damit um, als sei es eine Erklärung.

„Sohn: Papa, was ist ein Instinkt?
Vater: Ein Instinkt, mein Sohn, ist ein Erklärungsprinzip.
Sohn: Aber was erklärt es denn?
Vater: Fast alles. Alles, was man damit erklären will.
Sohn: Sei nicht albern. Es erklärt doch nicht die Schwerkraft.
Vater: Nein, aber nur, weil niemand will, dass „Instinkt“ die Schwerkraft erklärt. Wollten wir das, könnten wir einfach sagen, dass der Mond einen Instinkt hat, dessen Stärke sich umgekehrt proportional zum Quadrat der Entfernung verändert.“

(aus: Gregory Bateson • Ökologie des Geistes 1972)

Foto: wikimedia commons


Ghosts


„Some ghosts never even get into your house, they are so busy howling at the windows.“

 

(Jonathan Lethem: Motherless Brooklyn)

 


A. Morrow watches Premier League on TV


Alex Morrow watched the millionaires jog around midfield and thought about what they were all prepared to settle for now. Free wine. Enough to eat. The absence of civil war.

From: Denise Mina, The Red Road (2013)

 

Bild © Grafitto Schwetzinger, Hardt2 by AnRo0002, wikimedia commons

 


Parrynoia


In den 70er Jahren entwickelte der Computerwissenschaftler Kenneth Colby ein Computerprogramm namens PARRY, das durch die Beantwortung von Fragen einen paranoiden Menschen simulieren sollte. Viele Psychiater, die PARRY damals testeten, hielten das Programm für eine geistig verwirrte Person. Was, wie Colby kommentierte, „viel über Psychiater, aber wenig über das Programm aussagt.“

(Foto: Hanns Landa)


Kontrollillusion


Menschen handeln sehr oft so, als hätten sie einen Einfluss auf Vorgänge, auf die sie objektiv keinen oder nur wenig Einfluss haben. Das gilt für Eltern (Erziehung…), Führungskräfte, Trainer, Coaches und alle anderen Menschen sowieso.

From: Ellen Langer: The illusion of control (1975) © Foto: Free Wallpapers

 


Das Buch ist High-Tech


Das Buch ist ein physisches Objekt, das 300 unterschiedliche Screenshots darstellt, aber keine Elektrizität benötigt und für die Ewigkeit ist, wenn Sie es einigermaßen trocken und warm halten- eine verblüffende, hochmoderne Technologie. Mit der ersten Elektromagnetischen-Impuls-Waffe, die über Ihrer Stadt ausgelöst wird, werden alle anderen Informationen zerstört sein. Aber Ihr Buch ist noch da.

 

William Gibson, im Interview mit Jochen Wegner, ZEIT-Magazin 03/2017, © Bild: Wikipedia, dig books

 


(Unternehmens) kultur


Kultur ist die Summe der Gewohnheiten einer Organisation bzw. eines Teils davon.

 

(Michael Löhner)

 


King Crimson


Death seed blind man’s greed
Poets‘ starving children bleed
Nothing he’s got he really needs
Twenty first century schizoid man

 

(King Crimson: 21st Century Schizoid Man)


Charme


„You know what charm is: a way of getting the answer yes without having asked any clear question“.

 

(Albert Camus)