Vertrauen


Vertrauen ist ein Mechanismus zur Reduktion sozialer Komplexität. Diese Einsicht gilt für das gesamte Leben. Wer statt auf Vertrauen allein auf eigenes Wissen und Kontrolle setzen will, müsste unerträglich hohe Transaktionskosten zahlen. Die meisten Menschen gehen deshalb das Risiko des Vertrauens ein, zumal es Sanktionsmechanismen gibt. Wer einmal Vertrauen enttäuscht hat, tut sich schwer, es wiederzugewinnen.

nach: Niklas Luhmann 1968: Vertrauen: Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität
Abb.: Wikimedia commons


Parrynoia


In den 70er Jahren entwickelte der Computerwissenschaftler Kenneth Colby ein Computerprogramm namens PARRY, das durch die Beantwortung von Fragen einen paranoiden Menschen simulieren sollte. Viele Psychiater, die PARRY damals testeten, hielten das Programm für eine geistig verwirrte Person. Was, wie Colby kommentierte, „viel über Psychiater, aber wenig über das Programm aussagt.“

(Foto: Hanns Landa)