Märchen, Mythen, Träume


Uns kommt es darauf an, immer die richtige Antwort bereit zu haben. Dass man die richtigen Fragen zu stellen weiß, gilt vergleichsweise weit weniger wichtig. Welche Rolle spielen wir im Traum? Welche Rolle wir auch immer spielen: WIR sind der Autor, es ist UNSER Traum, WIR haben die Handlung erfunden.

 

(Erich Fromm: Märchen, Mythen, Träume, 1981 | © Foto: Hanns Landa)


Alice hinter den Spiegeln...


„Das kann ich nicht glauben!“ sagte Alice.
„Nein?“ sagte die Königin mitleidig.

„Versuche es noch einmal: Tief Luft holen, Augen zu.“
Alice lachte. „Ich brauche es gar nicht zu versuchen“, sagte sie,
„Etwas Unmögliches kann man nicht glauben.“

„Du wirst darin eben noch nicht die richtige Übung haben“, sagte die Königin.
„In deinem Alter habe ich täglich eine halbe Stunde darauf verwendet.
Zuzeiten habe ich vor dem Frühstück bereits bis zu sechs unmögliche Dinge geglaubt.“

 

Aus: Alice hinter den Spiegeln, Lewis Caroll |  © Foto: Wikipedia.commons