Das Buch ist High-Tech


Das Buch ist ein physisches Objekt, das 300 unterschiedliche Screenshots darstellt, aber keine Elektrizität benötigt und für die Ewigkeit ist, wenn Sie es einigermaßen trocken und warm halten- eine verblüffende, hochmoderne Technologie. Mit der ersten Elektromagnetischen-Impuls-Waffe, die über Ihrer Stadt ausgelöst wird, werden alle anderen Informationen zerstört sein. Aber Ihr Buch ist noch da.

 

William Gibson, im Interview mit Jochen Wegner, ZEIT-Magazin 03/2017, © Bild: Wikipedia, dig books

 


facebook, youtube & co.


In a cartoon that appeared in the New Yorker in 1993, two dogs sit beside a computer.
One has his paw on the keyboard, the other is looking up at him quizzically.
„On the Internet,“ the dog using the keyboard reassures his canine friend,
„nobody knows you´re a dog.“

 

Andrew Keen (2007): The Cult of the Amateur – How Today´s Internet is Killing Our Culture and Assaulting Our Economy


Utopie und Zukunft


Utopie entwertet die Gegenwart zugunsten einer Fiktion von Zukunft, Utopie geht immer auf Kosten des wirklichen Lebens. Die eigentliche Frage ist, ob Zukunft noch als Qualität denkbar ist. In den jetzt entstandenen schwebenden Strukturen geht es darum, dass der Einzelne nicht mehr existieren, sondern nur noch funktionieren soll. Das geht dann nahtlos über in die Machtübernahme durch den Computer.

 

(Heiner Müller 1991)